Skip links

App entwickeln lassen – wie viel kostet das?

In der Regel kostet es 50.000 bis 250.000 € eine hochwertige App entwickeln zu lassen

Der Preis die Entwicklung einer App lässt sich nur schwer pauschalisieren, da er immer von Umfang, Design und Qualität des Endprodukts abhängig ist. Hier sollte nicht der günstigste Anbieter gewählt werden, denn mit einer App verhält es sich wie mit einem Auto. Das Endprodukt sollte hochwertig sein und den Anwender:innen einen Mehrwert bieten. Ist die App nicht sehr gut designed oder weist Fehler auf, ist es schwierig sie unter Leute zu bringen. Der Preis gestaltet sich in der Regel aus den Faktoren Design, Umfang, Funktionalität und Qualität der Umsetzung.

Tipp: Bestehen Sie bei einem Angebot einer Agentur auf einen pauschalen Preis. Dieser darf anschließend nicht überschritten werden und schützt Sie vor nachträglichen Aufpreisen. Bei einem Kostenvoranschlag besteht diese Sicherheit nicht. Hier kann der abschließende Preis bis zu 15 % nach oben abweichen.

Vorabversionen ohne komplexes Design und Funktionen beginnen bereits ab 5.000 €

Ein sog. Minimum Viable Product, kurz MVP, ist die einfachste Konfiguration eines Produkts, die ein Benutzer testen und bewerten kann. Zweck eines Minimum Viable Products ist somit, iterativ Anforderungen der Kunden anhand einer experimentellen Reihe von Konfigurationen eines Produkts zu sammeln. Dabei wird noch kein großer Stellenwert auf Design oder Verfeinerungen gelegt, sondern einfach die Kernfunktion des Produkts abgebildet. Auch eine Anbindung an einen Server ist nicht vorhanden. Hier wird auf Demo-Daten zurückgegriffen. Ein MVP ist die perfekte Möglichkeit um schnell und günstig eine erste Version seiner Idee in den Händen zu halten.

Kostenreduzierung durch unsere revolutionäre Vorgehensweise von Eyloo

Um die Entwicklung von Apps zu beschleunigen und kostengünstiger zu gestalten, bedienen wir uns den neuesten und revolutionärsten Technologien, die sich derzeit am Markt befinden. Apps werden dabei nicht mehr zu 100 % in den altbekannten Programmiersprachen geschrieben, sondern teils mit Webtechnologien umgesetzt. Dies hat den großen Vorteil, dass aus einem einzigen Quellcode zeitgleich Apps für iOS und Android hergestellt werden können, ohne Verluste bei der Qualität oder Geschwindigkeit hinnehmen zu müssen. Solche Apps bezeichnet man als Hybrid-Apps.

Die Wahl der richtigen Agentur ist für den Erfolg des Projekts entscheidend

Hier ist besonders wichtig, dass die Agentur einen Ansprechpartner stellt, welcher schnellstmöglich auf Anfragen oder Probleme eingeht und diese sofort an das Entwicklerteam weiterleitet. So wird sichergestellt, dass das fertige Produkt genau nach den Vorstellungen des Kunden entwickelt wird. Uns können Sie jederzeit telefonisch oder per E-Mail erreichen. Ein kompetenter Mitarbeiter unseres Teams nimmt sich Ihren Anliegen an und klärt offene Fragen mit Ihnen. Gerne laden wir Sie auf ein kostenloses Kennenlerngespräch ein, damit Sie sich von unserer Expertise überzeugen können. Wir versuchen Ihnen vorab alle relevanten Informationen mitzugeben, die Sie für die Planung Ihres Projekts benötigen.

Was macht eine gute Agentur aus?

  • Die Agentur sollte von selbst aus Vorschläge einbringen und den Kunden bei der Planung unterstützen.
  • Die Agentur sollte einen Ansprechpartner stellen, welcher schnell auf Fragen und Anliegen antwortet.
  • Die Agentur sollte sich vor der Zusammenarbeit ausführlich mit Ihnen auseinandersetzen und Sie kennenlernen.
Eine anschließende Wartung des Projekts ist essenziell

Eine gute App muss stets an neue Betriebssystemversionen angepasst werden. Außerdem müssen Fehler behoben und Funktionen ergänzt werden, sonst kann es passieren, dass die App irgendwann nicht mehr läuft. Auch hier ist mit weiteren Kosten zu rechnen. In der Regel belaufen sich diese auf 200 bis 500 € im Monat. Alternativ kann eine Wartung der App auch einmalig nach z.B. einem halben Jahr gebucht werden.

Fazit

Die finalen Kosten einer App können vorab nur grob eingeschätzt werden, deswegen ist es wichtig, dass Sie Ihre Wünsche so konkret wie möglich nennen und diese bestenfalls in einem Lastenheft festhalten. Pauschal gelten folgende Preise:

  • Ab 5.000 € für ein MVP
  • Ca. 30.000 – 70.000 für eine mittelgroße App
  • Ca. 70.000 – 150.000 € für eine umfangreiche App
  • Ab 150.000 € für eine sehr komplexe App
Tags: